Hochwertige Holztreppen aus dem Erzgebirge

Holztreppen zum Discountpreis - Kaufmann Treppen GmbH
 

Holztreppen

Der Begriff Holztreppen beinhaltet eine Vielzahl von möglichen Gestaltungsvarianten. Man unterscheidet grundsätzlich zwischen:


  • Bolzentreppen: Die Trittstufen sind verbunden mit Bolzen, man spricht hier von wangenlosen Treppen
  • Wangentreppen: Hier unterscheidet man zwischen eingestemmter und aufgesattelter Treppe. Die Stufen stecken in der Wange, bzw. liegen auf der Wange auf.
  • Balken- o. auch Mittelholmtreppe: Die Stufen liegen auf einem Träger (Mittelholm) auf.
  • Spindeltreppen: Spindeltreppen sind meist kreisrund, wobei aber auch andere Geometrien möglich sind. Hierbei sind die Stufen axial in einer Spindel verankert. Das äußere Ende der Stufen kann verbolzt, eingestemmt oder aufgesattelt werden.
  • Faltwerktreppen: Faltwerktreppen sind wangenlose Treppen, die aus Tritt- und Setzstufen (vorzugsweise in gleicher Materialstärke) bestehen. Durch den konsequenten Verzicht auf Übertritt, entsteht der optische Eindruck einer gefalteten Treppe - daher ihr Name
  • Holztreppen können in Ihrer Ausführung mit allen denkbaren Materialien, wie Stahl, Edelstahl, Glas, Naturstein, Kunststoff usw., kombiniert sein. Man unterscheidet zwischen offenen und geschlossenen (Setzstufen) Holztreppen.